Sven Herold | CEO LiveTube

Plusminus – Enthuellungen der glorreichen Sieben

Zeitschrift GONG

“Plusminus” / Enthüllungen der glorreichen Sieben

Hajo Trefz

Sieben ARD-Sender verantworten seit 30 Jahren das Magazin “Plusminus” – mit zunehmendem Erfolg

Wirtschaft – ein dröges Thema, mit dem im Fernsehen kein Blumentopf zu gewinnen ist? Von wegen: 2004 ließen sich im Schnitt 3.26 Millionen bei “Plusminus” die Welt der Ökonomen erklären. Damit überflügelte die Gemeinschaftsproduktion der sieben ARD-Rundfunkanstalten Bayern, Hessen, MDR, NDR, SR, SWR, WDR das zweite Jahr in Folge “WISO”. Die ZDF-Konkurrenz erreichte im letzten Jahr durchschnittlich lediglich 2,98 Millionen Zuschauer.

Giftige Holzschutzmittel, ein skrupelloser Lebensmittel-Erpresser, strahlende Atommüll- Transporte: “Neben klassischen Wirtschaftsund Finanzthemen decken wir Missstände auf – im Dienste der Zuschauer”, erklärt Thomas Hütsch, Abteilungsleiter Wirtschaft des Hessischen Rundfunks, das Erfolgskonzept.

Seit 1975 wurde zunächst alle 14 Tage, seit 1997 wöchentlich enthüllt. Gleich im ersten Jahr gelang ein Knüller, als nachgewiesen wurde, dass die DDR mit Preisdumping für Herrenanzüge an West-Mark gelangen wollte. Als Konsequenz des Beitrags wurden Höchstmengen für Textileinführen aus der DDR festgelegt.

Provokant und investigativ gehen die Journalisten vor: Mit versteckter Kamera wurde 1992 versucht, Bargeld in Höhe von 50000 DM ohne Herkunftsnachweis für die Scheinchen anzulegen. Mit Erfolg. Der Verband deutscher Banken nahm daraufhin seine Mitglieder hart ins Gebet, bestehende Geldwäschegesetze strikter einzuhalten.

Ein internationales Echo löste 2002 der Beitrag über die Reparaturanfälligkeit des Nokia-Handys 8210 aus. “Uns erreichten zahlreiche Medienberichte aus dem Ausland, in denen wir zitiert wurden. In Russland, Skandinavien, sogar in Australien war die hohe Ausfallrate des Handys plötzlich in aller Munde”, bestätigt Autor Sven Herold. Nokia bestreitet jedoch bis heute einen möglichen Konstruktionsfehler,

Kurios war die Reaktion auf den Bericht über die brutalen Methoden einer Inkasso-Gesellschaft aus dem Jahr 2003: “Der Großteil der Anrufer wollte nach der Sendung die Dienste der martialisch auftretenden Schuldeneintreiber in Anspruch nehmen”, erinnert sich Dirk Bergmann, bereits seit 1988 Wirtschaftsredaktionsleiter des Norddeutschen Rundfunks (NDR) und einst selbst als Moderator tätig.

“Die Zusammenarbeit zwischen den Sendern klappt prima”, lobt Dirk Bergmann. “Das war nicht immer so. Noch vor zehn Jahren gab es einige Redaktionen, die sich gegenüber den anderen als überlegen hervortun wollten.” Davon merke man heute nichts mehr: Mittwochs üben die Redaktionen bei einer Konferenzschaltung konstruktive Sendungskritik und einigen sich auf künftige Themen.

Der Erfolg von “Plusminus” lässt sich aber nicht nur durch das Interesse an investigativem Journalismus erklären. Direkt im Vorfeld flimmert nämlich der Serienhit “In aller Freundschaft” über den Bildschirm. “Da sind wir durchaus mal bereit, ein populäres Medizinthema an den Anfang zu setzen, um die Zuschauer der Krankenhausserie auch für ein Wirtschaftsmagazin zu begeistern,” erklärt Thomas Hütsch. Cleverer Schachzug!

Share
Top! Copyright Sven Herold 2017
Social Links:
GOOGLEPLUS
FACEBOOK
TWITTER
YOUTUBE
LINKEDIN
SKYPE